Region: Lienz

Die Lienzer Dolomiten

Genusskletterei - Die Gamswiesenspitze NO-Kante

Ausgangspunkt: Tristach – über die Mautstraße zur Dolomitenhütte (1600m)

Gamswiesenspitze NO-Kante:Herrliche Genusskletterei im vierten Schwierigkeitsgrad

Anforderungen: Klettererfahrung bis zum vierten Schwierigkeitsgrad, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit.

Zeit: Zustieg ca. 1,5 – 2 h, Kletterzeit für die 250 hm und 7 SL, 2 – 3 h

Bergführertarif: siehe Tarife

Tourenbeschreibung:

Die Lienzer Dolomiten überragen in ihrer Schönheit und Kühnheit unsere Bezirkshauptstadt, das Dolomitenstädtchen Lienz.

Hier machten wohl die meisten der Osttiroler Bergführer/innen ihre ersten alpinen Klettertouren und kehren allein deshalb schon gerne mit Gästen hierher zurück.

Die Karlsbader Hütte am Laserzsee ist umringt von Klettergipfeln. Unzählige Routen aller Schwierigkeitsgrade – ob Alpin-, Plaisir- oder Sportkletterrouten, aber auch einige Klettersteige – sind hier auf überschaubarem Raum zu finden. Zudem bietet das Gebiet um die Karlsbader Hütte ein nahezu perfektes Kursgelände.

Allein die Laserzwand mit ihrer kühnen Nordwand und gelb leuchtenden Südwand ist ein sehr beliebtes Ziel bei Alpinkletterern, der Rote Turm hingegen lässt das Herz starker Sportkletterer höherschlagen. Der ihnen gegenüberliegender Nachbar, die kleine Gamswiesenspitze (2454m), wirkt dagegen richtig unscheinbar, doch birgt sie mit ihrer NO-Kante eine Genusskletterei im vierten Schwierigkeitsgrad, die seinesgleichen sucht.

Die Standplätze und auch einige Zwischenhaken sind gebohrt, sodass Sie sich – gesichert von ihrem/r Osttiroler Bergführer/in – sorglos aufs Klettern konzentrieren können. Schönheit und Genuss kommt nicht zu kurz. Vor allem die vorletzte Seillänge, die genau auf der luftigen Kante verläuft, sorgt für sensationelle Tiefblicke und Eindrücke.

Info und Anmeldung!